Unsere Bogenschützen wieder in Topform

Wieder einmal konnten unsere Athleten bei der oberbayrischen Hallenmeisterschaft im Bogenschießen überzeugen. Am 08. und 09.Dezember in Schrobenhausen galt es für unsere Bogenschützen sich mit guten Leistungen zu platzieren und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften zu erreichen. Bei den Schülern A/m, die mit den Plätzen eins und drei ganz vorne waren lief es sehr gut. Mit 543 Ringen für Sebastian Hajek und 515 Ringen für Konstantin Kretschmer sicherten sie sich zusammen mit Simon Felbier, der sich trotz großer Materialprobleme durchkämpfte, den Titel in der Mannschaftswertung mit 1421 Ringen. Auch in der weiblichen Jugendklasse waren zwei unserer Mädchen auf dem Siegerpodest. Mit 502 Ringen sicherte sich Kira Hastenrath Platz 2 und Chantal Thisson holte mit 490 Ringen Platz 3. Damit erzielten sie auch in der Mannschaftswertung Jugend ein sehr gutes Ergebnis, zusammen mit Constantin Fleischer ergab es eine Gesamtringzahl von 1425 Ringen, was zum Vizemeister reichte.

Platz 1: Sebastian Hajek

Platz 3: Konstantin Kretschmer

Platz 2: Kira Hastenrath

Platz 3: Chantal Thisson

Unsere Schützen von links:

Kira Hastenrath, Constantin Fleischer, Chantal Thisson


Ebenso starke Leistungen lieferten unsere Erwachsenen ab. Für Sandra Wolter reichte es mit 514 Ringen zu Platz 2 in der Klasse Master weiblich. Unsere Mannschaft Herren schrammte nur um 3 Ringe am Podest vorbei, sie belegten mit 1573 Ringen den undankbaren 4. Platz. Die Einzelplatzierungen waren: Jonas Heidrich mit persönlicher Bestleistung (539 Ringe) auf Platz 17, Jean Thisson (532 Ringe) auf Platz 20 und Simon Lützkendorf (502 Ringe) auf Platz 31. In der Klasse Junioren männlich erzielte Raphael Wolter 531 Ringe und sicherte sich damit den sechsten Platz.


Zwei Mal Bayerischer Meister

Am 03. und 04. Februar 2018 fanden die bayerischen Meisterschaften im Bogenschießen Halle statt. Am Samstag waren wir mit vier Nachwuchsschützen vertreten. In der Olympia-Schießanlage in Hochbrück traten Leopold Bach, Konstantin Kretschmer und Sebastian Hajek in der Schülerklasse B an. In der Jugendklasse weiblich war Chantal Thisson am Start, wo sie sich mit persönlicher Bestleistung von 500 Ringen einen guten 11. Platz erkämpfte. Einen sensationellen Wettkampf lieferten unsere Schüler ab. Mit jeweils 271 Ringen lagen Konstantin und Sebastian nach dem ersten Durchgang, mit sechs Ringen Rückstand auf den Führenden, noch auf den Plätzen zwei und drei. Leopold war mit 234 Ringen auf Platz 19. Der zweite Durchgang wurde dann aber zu einer Demonstration von Konzentration und Nervenstärke. Alle Drei verbesserten Ihre persönlichen Bestleistungen. Leopold steigerte sich auf 256 Ringe und verbesserte sich mit einem Gesamtergebnis von 490 Ringen auf Platz 14. Konstantin schoss 276 Ringe und belegte mit einer Gesamtringzahl von 547 Ringen den zweiten Platz, und Sebastian steigerte sich auf unglaubliche 281 Ringe. Damit erzielte er ein Gesamtresultat von 552 Ringen und holte sich den Titel Bayerischer Meister. Durch diese Ausgeglichenheit war den Dreien auch der Sieg in der Mannschaftswertung nicht zu nehmen. Mit einem Vorsprung von über 100 Ringen auf den Zweitplatzierten sicherten Sie sich damit den zweiten Titel für die SG Diana.

Am Sonntag lief es dann etwas durchwachsener. Sandra Wolter, in der Klasse Master/w, war die Nervosität sichtlich anzumerken. So kam dann auch nicht das erhoffte Ergebnis zustande und sie wurde mit 446 Ringen 19te.

Besser in den Wettkampf kam Jonas Heidrich bei den Junioren. Er startete mit 262 Ringen im ersten Durchgang. Trotz Fehlschuss im zweiten Durchgang erzielte er noch ein Gesamtergebnis von 522 Ringen und erreichte Platz 13. Hier wäre sicherlich eine Top Ten-Platzierung drin gewesen.

Auch Jean Thisson kam in der Schützenklasse nicht ohne Fehlschuss durch, aber mit 527 Ringen und Platz 50 war es eine Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr.

 

Gratulation zu Euren Leistungen.


Starker Auftritt der Schondorfer Bogenschützen.

Bei der oberbayrischen Hallenmeisterschaft im Bogenschießen am 09. und 10.Dezember in Raubling wussten die Bogenschützen der SG Diana Schondorf mit guten Leistungen zu überzeugen. Allen voran die Jungs in der Klasse Schüler B/m, die mit den Plätzen eins, zwei und vier die Konkurrenz beherrschten. Mit 536 Ringen für Sebastian Hajek, 523 für Konstantin Kretschmer und 486 Ringen für Leopold Bach war den Dreien auch der Titel in der Mannschaftswertung sicher. Mit jeweils vierten Plätzen für Chantal Thisson (494 Ringe) und Raphael Wolter (508 Ringe) in der Jugend weiblich bzw. männlich wurde das Siegerpodest nur um Haaresbreite verpasst. Zusammen mit Lily Baumeister (Platz 12 / 443 Ringe) hatten sie aber in der Mannschaftswertung die Nase vorn und sicherten sich mit 1446 Ringen Gesamtleistung den Meistertitel.

Nicht weniger beeindruckend war die Leistung von Sandra Wolter in der Klasse Master weiblich. Noch in Führung nach dem ersten Durchgang musste sie sich zuletzt um 2 Ringe geschlagen geben und belegte mit 502 Ringen den zweiten Platz. Jonas Heidrich erkämpfte sich mit 518 Ringen bei den Junioren den sechsten Platz und Jean Thisson belegte unter 44 Startern mit 531 Ringen einen sehr guten 20. Platz in der Herrenklasse.

von links:

Konstantin Kretschmer (2.), Sebastian Hajek (1.), Leopold Bach (4.)

 

 

von links:                             

SG Diana Schondorf (1.) mit Raphael Wolter, Chantal Thisson, Lily Baumeister


Abschluss der Freiluftsaison

Zum Ende der diesjährigen Saison haben sich unsere Schützen nochmal mächtig ins Zeug gelegt und tolle Ergebnisse geschossen.

Bei der international rekordberechtigten FITA in Ismaning waren Chantal, Raphael, Sandra und Jean für uns am Start. Bei kühlem Wetter ging es heiß her und die Leistungen waren sehr ansprechend. Chantal setzte sich sehr souverän in ihrer Klasse durch und holte sich mit über 100 Ringen Vorsprung überlegen den Sieg bei den Schülerinnen A. Obwohl es bei Raphael nicht wie erwartet lief, durfte er sich trotzdem über den Turniersieg in der Kadettenklasse freuen. Nur knapp an den 1000-Ringe-Grenze vorbeigeschrammt ist Sandra. Mit 984 Ringen belegte Sie bei den Damen einen guten 4. Platz. Und Jean hatte sich mächtig was vorgenommen. Das merkte man gleich an seinem Ergebnis im ersten Durchgang auf 90 Meter, wo er gleich mal mit persönlicher Bestleistung vorlegte. Nach den 70 Metern lag er sogar in Führung, konnte aber auf 50m und 30m nicht ganz dem Turnierfavoriten folgen. Letzten Endes steigerte er sich zum Vorjahr um fast 130 Ringe und belegte im Endklassement einen hervorragenden zweiten Platz mit 1171 Ringen.

Eine Woche später, beim 900-Ringe-Turnier in Raistung setzte er noch eins drauf und holte sich den Turniersieg mit der Tagesbestleistung von 781 Ringen. Mit nur einem Ring weniger belegte Jonas in der Juniorenklasse Platz 1 und zeigte damit dass wieder mit Ihm zu rechnen ist. Ebenfalls mit am Start waren unsere Schüler B Sebastian, Konstantin und Leo die sich in dieser Reihenfolge das Siegerpodest aufteilten. Vor allem die 768 bzw. 754 Ringe von Sebastian und Konstantin lassen uns auf eine starke Hallensaison der beiden hoffen. Auch wieder mit starkem Ergebnis glänzte Chantal. Durch einen etwas schwächeren zweiten Durchgang vergab Sie aber die Chance auf den Turniersieg und musste sich mit 16 Ringen Rückstand mit Platz 2 begnügen. Auch wieder für uns am Start waren Sandra und Raphael. Sandra erwischte einen etwas schwächeren Start und hatte sich gleich einen deutlichen Rückstand eingefangen. Die furiose Aufholjagd im dritten Durchgang kam etwas zu spät, aber mit 10 Ringen hinter der Zweitplatzierten erkämpfte Sie sich als Dritte zumindest noch einen Platz auf dem Siegerpodest. Richtig eng wurde es bei Raphael. Nach einem Kopf an Kopf Rennen durfte er sich am Ende über Platz zwei freuen (oder ärgern), ein Ring mehr hätte zum Sieg gereicht. Bei Andreas lief es nicht ganz wie gewünscht. Sein erstes 900-Ringe-Turnier stand mehr unter dem Motto "dabei sein und lernen". Beim nächsten Mal, da sind wir uns alle einig, wird das ganz anders laufen.

Wir gratulieren Euch ganz herzlich zu Euren Leistungen und freuen uns schon sehr darauf mehr von Euch zu sehen.

Am Samstag den 4. März wurde bereits zum 16. Mal unser Hallenturnier ausgetragen. Nach langer Überlegung haben wir uns entschieden dieses Jahr beide Durchgänge auf 18 Meter zu schießen und auf die 25 Meter Distanz zu verzichten. Den erzielten Leistungen tat dies keinen Abbruch, ganz im Gegenteil gab es ein ausgesprochen hohes Niveau in fast allen Klassen. Mit Platz 1 (534 Ringe) durch Jean Thisson und Platz 2 (532Ringe) durch Stefan Voß in der Schützenklasse lief es sehr gut an und wir konnten uns berechtigte Hoffnungen machen den Wanderpokal wieder nach Schondorf zu holen. Jedoch hatte die die SG Raisting mit Engelbert Unsinn noch einen echten Trumpf am Start, der durch eine überragende Leistung von 555 Ringen, und damit Platz 1 in der Altersklasse den Ausschlag gab. Mit 21 Ringen Rückstand auf Raisting belegte unsere Mannschaft mit 1573 Ringen einen hervorragenden zweiten Platz. Gratulation an Jean, Stefan und Jonas.

Auch unser Nachwuchs hat sich wacker geschlagen. Trotz Termin in den Ferien waren insgesamt 11 Teilnehmer von uns in den Schüler- und Jugendklassen am Start. Mit 2x Platz 1, 4x Platz 2 und 2x Platz 3 haben sie schon mal angedeutet was in Ihnen steckt. Wir wünschen Euch allen viel Eifer und Spaß am Training damit Ihr irgendwann die Erwachsenen richtig fordern könnt.

 

Fotos vom Turnier findet Ihr in der Bildergalerie.


3. Platz im ersten Ligajahr

Mit den Schützen Andreas Böttcher, Fabian Böttcher, Jonas Heidrich, Simon Lützkendorf und Jean Thisson stellten unsere Bogenschützen dieses Jahr erstmals ein Team um im der Bezirksklasse West im Ligawettbewerb zu starten. Nach eher verhaltenem Auftakt am ersten Wettkampftag, gekennzeichnet von Nervosität und etwas Unsicherheit entsprach der Zwischenstand mit 6:8 Punkten und Platz 5 nicht ganz den Erwartungen. Aber mit einer fulminanten Aufholjagd am zweiten Wettkampftag zeigten unsere Schützen was in Ihnen steckt. Mit 6 Siegen bei nur einer Niederlage verbesserten sie sich noch auf den dritten Rang, nur noch 4 Punkte hinter Maisach, die sich damit Meisterschaft und Aufstieg sicherten.

von links: Simon Lützkendorf, Jean Thisson und Jonas Heidrich


Starker Auftritt in Schrobenhausen

8 Schützinnen und Schützen traten am 22. Januar beim Hallenturnier des BSC Schrobenhausen an. Als Vorbereitung zur bayerischen Meisterschaft sehr willkommen ist dieses Turnier ein guter Test. Aber nur Test, damit wollten sich ein paar von unseren Startern nicht zufrieden geben und zeigten absolutes Topniveau. Gleich dreimal wurde ein neuer Vereinrekord aufgestellt. Chantal Thisson mit 532 Ringen/Platz 4 (Sch. A/w), Jonas Heidrich mit 534 Ringen/Platz 2 (Junioren) und Raphael Wolter mit 536 Ringen/Platz 5 (Jugend) zeigten sich von ihrer besten Seite. Aber auch Jean Thisson war ganz nah an seiner Bestleistung dran und belegte mit 540 Ringen einen hervorragenden 3.Platz in der Schützenklasse.

Die weiteren Ergebnisse: Wolter Sandra 465 Ringe/Platz 8 (Damen), Ulrike Fenk 294 Ringe/Platz 11 (Damenaltersklasse), Andreas Böttcher 468 Ringe/Platz 18 (Schützenklasse) und Sebastian Hajek 368 Ringe/Platz 2 (Sch. B).

 


SG-Diana-Schondorf Bogenschützen starten erfolgreich in die neue Hallensaison.

In Sittenbach begann die neue Hallensaison der Bogenschützen aus Schondorf. Mit einem ersten und drei zweiten Plätzen starteten unsere Schützen erfolgreich und glücklich in die neue Saison. Anja Birnstein und Sandra Wolter belegten Platz eins und zwei bei den Damen, und Jonas Heidrich errang Platz zwei in der Juniorenklasse. Bei den Männern entschied erst die letzte Passe über die Plätze zwei, drei und vier. Am Ende fehlten Jean Thisson lediglich 4 Ringe auf die Plätze zwei und drei, die ringgleich waren. In der Mannschaftswertung belegten die Schondorfer einen sehr guten zweiten Platz und kamen an die Seriengewinner des Wanderpokals aus Mittenwald bis auf 23 Ringen heran.

 

Bild v.l.: Sandra Wolter, Jonas Heidrich, Anja Birnstein, Jean Thisson, Andreas Böttcher, Simon Lützkendorf


 Erfolgreiches Abschneiden unserer Nachwuchsschützen.

Bei den am 11.06.2016 in Langenpreising ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der Bogenschützen konnte der Nachwuchs unserer Bogenabteilung mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. Unter den Augen von Landesbogentrainerin Martina Volkland hatten die Schüler und Jugendlichen mit sehr wechselhaftem Wetter zu kämpfen. Regenschauer, Sonne und anhaltendes Nieseln machten es nicht einfach die Pfeile im Gold zu platzieren. Trotzdem sehr gut gelungen ist das Sebastian Hajek bei den Schülern C und Fabian Böttcher in der Jugendklasse. Mit 580 Ringen holte sich Sebastian den Titel bei den Jüngsten und Fabian erzielte mit 602 Ringen einen neuen Vereinsrekord. Nur geschlagen von Nationalkaderschütze Moritz Wieser erkämpfte er sich einen hervorragenden 2. Platz. Ebenfalls wacker geschlagen hat sich Chantal Thisson mit 539 Ringen und Platz 5 bei den Schülerinnen A. Zusammen mit Antonia Greil (485 Ringe , Platz 10) und Fynn Höcherl ( 411 Ringe, Platz 13) erzielten sie in der Mannschaftswertung Schüler A den zweiten Platz.